Interview mit Annette von Bücher Dreams

Die Interviewstaffel geht weiter!

 

Heute mit Annette von @buecherdreams. Auf ihrem Blog prangt ein Emblem: Zertifiziert Büchersüchtig. Das ist eine Initiative von »be« dem digitalen Label BASTEI LÜBBE und zeichnet Menschen aus, die ihre Leidenschaft nicht verstecken, nur weil manche Bücher lesen uncool finden. Fest steht, wer große Bibliotheken besitzt, verfügt über ein großes Herz und Annette lebt, was sie liebt: das Lesen.

In ihrem Herzen ist Platz genug für uns alle. Selten habe ich so ein sympathischen #59factsaboutme gelesen, liebe Annette: Du bist vor meinem inneren Auge praktisch zum Leben erwacht. Wie ist das für dich, mit deinen 1.56 m? Du reichst den Meisten gerade zur Brust, fällt es dir da schwer, dich durchzusetzen? 😂Nein... Spaß, bleiben wir beim Thema und erzähl mal, wie war das 2015, als du deinen Blog gegründet hast?

 

Annette:

Danke, das freut mich, dass dir meine Fakten gefallen haben. In einer Hinsicht hast du recht: Meine Nackenmuskulatur ist wohl erheblich besser ausgeprägt als bei anderen, da ich immer hochschauen muss , aber oft hört man mich eh früher, als dass man mich sieht, da meine Stimme und mein Lachen sehr laut sind.

Jetzt zu deiner Frage:

Ja wie war das damals? Die Idee war schon lange da, sich über Facebook und andere Medien mit anderen Menschen über Bücher zu unterhalten. Nur mit der Umsetzung hat es etwas gehapert. Aber als ich endlich mal einen Namen gefunden habe, mit dem ich mich anfreunden konnte, war »Bücher Dreams« geboren.

 Am Anfang war ich sehr aufgeregt, da meine ersten 80 Follower nur aus Freunden und Verwandten bestand. Aber als sich die ersten Leser für meine Seite interessiert haben war ich megahappy.

Frage:

Besonders beliebt sind bei dir die Gewinnspiele. Hast du da eine bestimmte Anzahl im Jahr, die du auf jeden Fall durchführst und schon das nächste in Planung?

Annette:

Nein das gar nicht, geplant werden nur Geburtstags-Gewinnspiele und Weihnachten. Alle anderen sind spontan. Die meisten Gewinnspiele werden von Autoren gesponsert. Ich habe noch so einige Sachen, die ich selber gekauft habe, die ich verlosen möchte. Aber wann das sein wird, entscheide ich spontan.

 

Frage:

Dein Blog ist jetzt zwei Jahre alt geworden und hat in der eigentlich kurzen Zeit beachtlichen Erfolg. Ein paar Tausend begeisterte Leser folgen dir. Hattest du von Anfang an eine klare Vorstellung davon, was du erreichen willst?

Annette:

Nicht wirklich, ich wusste eher, was ich nicht wollte. Ich wollte niemanden kopieren. Ich wollte mein Ding machen.

Seien es Bilder, Fragen, Rezensionen oder Fun-Bilder zum Mitmachen. Es ist das schönste Hobby, was ich mir vorstellen kann.

 

Frage:

Da ist ja nicht nur dein Blog, sondern du bist ebenso erfolgreich auf Instagram unterwegs und bei Facebook mit einer Seite vertreten. Wie viel Zeit täglich, mal abgesehen vom Lesen, wendest du für die Artikel, Posts und Bilder auf?

Annette:

Ganz ehrlich kann ich das gar nicht so sagen. Ich teile mir meine Zeit ein. Ich bin so ein Plan-Mensch. Da ich berufstätig bin und eine Familie habe, kommen viele Ideen spontan. Dann tipp ich es kurz ins Handy und abends, wenn Ruhe einkehrt, arbeite ich die Ideen aus. Da ich meistens bis 22:00 Uhr arbeite, ist es dann sehr ruhig bei mir daheim und in der Zeit bereite ich meine Beiträge vor. Viele Bilder entstehen spontan, wenn ich irgendwo unterwegs bin, oder ein neues Buch kaufe. Wie man an meinen Bildern bei Instagram sieht, habe ich kein bestimmtes Schema, es ist alles kunterbunt.

 

Frage:

Hast du für alle angehenden Bloggerinnen einen Geheimtipp auf Lager, den du ihnen mitgeben könntest auf ihrem Weg?

Annette:

Sei du selbst.

 

Frage:

Du machst ja unheimlich viel, unter anderem auch Interviews mit Autoren. Gab es da ein besonderes Erlebnis, an das du dich wahnsinnig gerne erinnerst?

Annette:

Ja, als ich damals Chris Carter angeschrieben habe und er geantwortet hat. Da bin ich ausgeflippt vor Freude. Und als er zugesagt hat, ein Interview mit mir zu machen, war es das Beste, was mir bis dahin als Bloggerin passiert ist.

 

Frage:

Bald ist wieder die Frankfurter Buchmesse und du bist schon akkreditiert, habe ich gesehen. Beschreibe doch mal einen typischen Buchmesse Tag von dir?

Annette:

Ich versuche, die Zeit zu genießen, ich freue mich auf gewisse Treffen mit Blogger, mit denen ich sonst nur über WhatsApp, Facebook oder Instagram in Verbindung stehe. Natürlich rennt man von einem Termin zum anderen, von einer Lesung zur nächsten Signierstunde. Aber dieses Jahr freue ich mich besonders auf die Messe. Dieses Jahr gehe ich mit einer guten Freundin hin. Sie schreibt übrigens für »Bücher Dreams« die Gast-Rezensionen. Dieses Jahr sind wir auch bei der Lesung von Dan Brown dabei, da freu ich mich auch schon besonders drauf.

 

Frage:

Wie bereitest du dich auf die Buchmesse vor?

Annette:

Die Vorbereitung für dieses Jahr ist schon voll im Gange. Ich schreibe mir vor jeder Messe einen Tagesablauf. Wo ich hin will, mit wem ich mich wann treffen will und welche Termine ich wahrnehme.

Meine erste Messe war 2015 und ich war komplett überfordert. Es war so viel auf einmal.

Mein Tipp für alle, die zum ersten Mal auf die Messe gehen: Macht euch einen Plan, schreibt euch die Standnummer auf, wo was zu finden ist.

 

Frage:

Kann man dich dort persönlich antreffen?

Annette:

Ja, ich bin dieses Jahr von Freitag bis Sonntag auf der Messe und habe für jeden, der mich anspricht Lesezeichen von »Bücher Dreams« dabei.

 

Frage:

Deine Rezensionen sind kurz und knackig. Warum eigentlich?

Annette:

Persönlich mag ich Rezensionen nicht, die ein komplettes Buch analysieren. Ich mag es eher so, dass ich den Leser neugierig mache auf das Buch. Ohne zu viel preiszugeben. Ich versuche es zumindest und hoffe, dass meine Rezensionen den Lesern gefallen.

 

Frage:

Gab es ein Buch, worüber du dich fürchterlich aufgeregt hast?

Annette:

Ja. David Lagercrantz: »Verschwörung«. Die ersten drei Bände waren von Stieg Larsson, der leider verstorben ist.

»Verschwörung« ist die Fortsetzung. Aber dieses Buch hat mich wirklich fürchterlich aufgeregt. Da so viele Unstimmigkeiten da drin sind zu den ersten Teilen.

 

Frage:

Welches zuletzt gelesene Buch hat dich so richtig zum Schmunzeln oder Lachen gebracht?

Annette:

Das ist leider schon eine Weile her, es war »Sag's nicht weiter, Liebling« von Sophie Kinsella. Da habe ich Tränen gelacht beim Lesen.

 

Frage:

Was war dein schlimmstes Erlebnis, während deiner Blogzeit?

Annette:

Hm, das hatte ich bisher nicht so. Was mich ärgert ist, wenn Leute denken, Sie können sich einfach Bilder nehmen, die ich gemacht habe, und sie als ihre darstellen. Seitdem mache ich auf alle Bilder ein ©.

 

Frage:

Was war dein schönstes Erlebnis, während deiner Blogzeit?

Annette:

Da gibt es sehr viele. Positives Feedback zum Beispiel. Da freu ich mich immer wie Bolle darüber.

 

Frage:

Für alle, die deinen Blog noch nicht kennen: Beschreib mal in ein/ zwei Sätzen was deinen Blog ausmacht?

Annette:

Ich hoffe, dass man die Leidenschaft zum Lesen und den Spaß an dem, was ich mache, sieht. Ich bin keine, die Berichte schreibt oder Artikel verfasst. Ich mache das, was mir Spaß macht.

 

Frage:

Und die letzte Frage wäre, an wen deiner Kolleginnen (oder Kollegen) reichst du diese Interviewstaffel weiter?

Annette:

 Vorab möchte ich mich noch für deine Fragen bedanken. Es war eine kleine Herausforderung, hat aber sehr viel Spaß gemacht. Ich reiche das Interview an @bennicullen weiter. Er ist ein interessanter Blogger, der schöne Beiträge und Bilder macht. Ich würde mich freuen mehr über ihn zu erfahren, da ich ihn erst seit Kurzem kenne. 

 

 

Liebe Annette, mir hat es riesigen Spaß gemacht und ich hoffe, jedem der das liest ebenso. Mit Benni werde ich umgehend Kontakt aufnehmen. Ob er den Stab annimmt? Ich hoffe es!

Für den höchscht unwahrscheinliche Fall, dass ihr Annettes Blog noch nicht kennt geht es hier weiter: https://www.buecherdreams.jimdo.com/

Für alle Facebookfreunde ist Annette hier erreichbar: https://www.facebook.com/buecherdreams/

Und wer auf Insta unterwegs ist und Annettes Bildergalerie durchstöbern will, findet sie hier:  https://www.instagram.com/buecherdreams/  

 

Das ist das zweite Interview und ich hoffe, dass es noch viele weitere gibt. Vor allem freuen wir uns über jeden neuen Leser. Ihr könnt uns dabei unterstützen, indem ihr diese Staffel mit euren Freunden teilt.❤️❤️❤️

Euch wünsche ich noch tolle Stunden von dem, was vom Tag noch übrig ist und sage: Danke fürs Lesen. Bis zum nächsten Mal.😘🙋🏻

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

FACEBOOK

INSTAGRAM